Herzlich willkommen auf den Seiten der
Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden


Es hat sich wieder einiges getan bei der Firma Sachsenland.


So haben wir zur Eröffnung unseres neuen Terminals auch einen Imagefilm in deutscher, englischer und russischer Sprache produziert.

Erstempfang und Lagerung von Bio-Produkten gemäß der Verordnung (EG) Nr. 834/2007

Seit dem 01.08.2016 sind wir nun in Dresden „BIO-Zertifiziert“, gemäß Artikel 29 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 834/2007

für die Erzeugnisgruppen/Tätigkeit:
– Verarbeitete Erzeugnisse:
Erstempfang; Lagerung von Bio-Produkten

Diese Zertifizierung versetzt uns nun in die Lage, BIO-Zertifizierte Produkte aus dem Ausland als erster Empfänger in der EU in Empfang zu nehmen. Weiterhin dürfen wir nun diese Produkte auch lagern. Durch unsere Dokumentation beim Empfang und der Lagerung, können wir eine Identifizierung und Rückverfolgung der Öko-Produkte sicherstellen.

 

Zusammenfassung  der Betriebsbeschreibung und dem Maßnahme Plan zum

Erstempfang und Lagerung von Bio-Produkten gemäß der Verordnung (EG) Nr. 834/2007

Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden, Magdeburger Str.58; 01067 Dresden (im weiteren SLT) wurde am 25.07.2016 von der AB-CERT AG zertifiziert.

Basis der Tätigkeiten bilden der Erstempfang sowie die Lagerung von Lebens- und Futtermitteln. Dies kann durch unterschiedliche Auftraggeber erfolgen. Dabei  darf es sich nur um verpackte Waren handeln.

SLT hat die Pflicht Dokumentation zu den Ein- und Ausgängen der Waren zu erstellen bzw. zu führen und diese dann auf zu bewahren. Bestätigt wird dies durch Stempel und Unterschrift der beauftragten/durchführenden  Person von SLT.

Bei Lagereingängen  handelt es sich hierbei um:

  • Kopien der Warenbegleitpapiere (Rechnungen; Lieferscheine; etc.)
  • Kontrollbescheinigungen der Auftraggeber
  • Aktuelle Bescheinigungen der Lieferanten bzw. deren Zertifikate

Um eine Identifizierung und Rückverfolgung der ÖKO- Produkte sicher zu stellen, werden an jede Verpackungseinheit (laut übergebenen Eingangslieferschein) SLT- Label mit der internen NVE angebracht.

Für Verladungen gilt, dass die mitgegebenen Lieferscheine/Rechnungen und dergleichen, eindeutig  der Ware zu zuordnen sind. Des Weiteren  müssen diese Papiere neben der Adresse und Code-Nr. der Kontrollstelle (hier AB-Cert) auch den Hinweis enthalten, das es sich um Öko- Produkte handelt.

Ein direktes Umladen/Umfüllen der BIO-Ware darf unter keinen Umständen erfolgen. Zum Versand kommen nur geschlossene Einheiten.

Sollte es dennoch zu Qualitätsabweichungen bzw. Beanstandungen zur ÖKO-Qualität geben,  sind diese schriftlich und fotografisch zu dokumentieren. Besonderes Augenmerk ist zu richten, dass es zu keiner  Beeinflussung  durch  Gentechnik und ionisierter Strahlung kommt.

Ein starkes Team!

Es ist geschafft, alle unsere 8 Läufer sind gut im Ziel angekommen. Es war wieder eine fantastischer Lauf, denn auch Petrus hat uns mit Regen verschont. In diesem Jahr durften wir auch einen Läufer aus dem Hause Hessich Lichtenau begrüßen, der auf Anhieb in der Firmenwertung den zweiten Platz belegte – Glückwunsch Sören. Alles in allem kann sich Sachenland mit den Ergebnissen sehen lassen: Männer-Staffel Platz 152 von 1100 und die Mixed-Staffel Platz 1853 von 2129. Voller Erwartung schauen wir schon auf das nächste Jahr, welche Läufer und Niederlassungen das Unternehmen vertreten werden.IMG_6079 Männer_001 Mixed-Team_001 IMG_3118 IMG_3120 IMG_3132 IMG_3125 IMG_3153 IMG_3144

Top auch für Transporte von und nach der Ukraine

Bereits seit geraumer Zeit verstärkt die Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden Ihre Aktivitäten in der Ukraine. Neben den bereits bestehenden langjährigen Kontakten und Partnerschaften für die Transportabwicklung verbinden uns auch langjährige Kontakte im Bereich Handel mit der Firma „Dresdner Fensterbau“ in UA-Charkov.

Als Ergänzung bzw. zur Erweiterung der Aktivitäten haben wir nun seit Mai 2016 auch ein Büro in der Ukraine. In Zusammenarbeit mit einem langjährigen Partner vor Ort ist es uns gelungen Herrn Hirnyak und Frau Bilan als freie Mitarbeiter für uns zu gewinnen.

Herr Hirnyak verfügt über gute und langjährige geschäftliche Verbindungen zur produzierenden und verarbeitenden Wirtschaft in der Ukraine.

Frau Bilan kommt aus der Branche und hat bereits einschlägige Erfahrungen in der Spedition gesammelt. Durch die vor Ort bestehenden Kontakte zu Frachtführern, aber auch zu staatlichen Organen wie dem Zoll, wird sich eine Belebung des Geschäftes mit der Ukraine ergeben.

Beide neuen Kollegen sind in die interne Kommunikation der Sachsenland eingebunden, Hr. Hirnyak mit der DW – 130 und Frau Bilan mit der DW -131, Mailadressen und Skype Verbindungen bestehen ebenfalls (siehe auch hier).

DSC_0965 Kiev-small