Auch in diesem Jahr fand wieder der OldtimerTeileMarkt im Alberhafen in Dresden statt. Seit 2012 begleiten wir diese Veranstaltung indem wir auf unserem Firmengelände (im Alberthafen) alle Vertreter des amerikanischen Blechs Willkommen heißen. 2018 sind wir gegen 14:00h auf unserem Gelände bei 118 US-Fahrzeugen gewesen! Toll, auch viele der durch uns Importierten Fahrzeuge aus den USA mal wieder zu sehen…

Der Veranstalter berichtet: “Es war das Who is Who der Szene da. Über 1500 teilweise spektakuläre Oldtimer besuchten uns per Achse und erstmals kratzten wir die 350 Händlermarke. So groß wie nie & schön wie immer. Danke an alle die in den Alberthafen kamen und für das Szenehighlight Mitteldeutschlands sorgten.
Wir sehen uns hoffentlich gesund und weiterhin voller Enthusiasmus im nächsten Jahr wieder, wenn es heißt DER DRESDNER ALBERTHAFEN ruft. Vormerken: 20.10.2019”

Als Neuerung gab es nun bereits am Vortag eine gemeinsame Ausfahrt der Sundaycruiser L.A.S.T., sozusagen als krönenden Saisonabschluß. Die Ausfahrt ging in diesem Jahr nach Alternberg auf Kaffee und Kuchen, endete dann im Hafen bei Sachsenland auf eine Bratwurst und Benzingespräche.

Natürlich möchten wir niemandem die tollen Bilder vorenthalten, hier nun eine kleine Bilderauswahl der Ausfahrt und der Veranstaltung.

Merken

Merken

Merken

Mehr Nachrichten…

 

Über uns:

Die Firma Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden ist ein bereits 1999 gegründetes mittelständisches und inhabergeführtes Unternehmen mit inzwischen über 30 Mitarbeitern und fünf Auszubildenden. Unsere Niederlassungen in Dresden, Duisburg und Moskau bieten internationale Logistikdienstleistungen in der Nähe des Kunden an.

Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt dabei auf der Organisation und Abwicklung von Transporten von und nach Osteuropa, etwa nach Russland, in die Ukraine, nach Weißrussland oder nach Moldawien. Wir bedienen auch asiatische Regionen der ehemaligen Sowjetunion, wie die Satellitenstaaten Georgien, Usbekistan, Armenien und Aserbaidschan. Bei Verkehren in Westeuropa liegen unsere Stärken auf den Routen nach England, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien.

In unserem trimodalen Logistikzentrum in Dresden bieten wir den Kunden die vorübergehende Einlagerung seiner Waren an. Dabei spielt auch unser Zolllager eine gewichtige Rolle. So agieren wir als Logistikplattform für asiatische Hersteller, für die wir Waren nach der Einlagerung im regionalen Markt, aber auch im nordwestlichen Osteuropa verteilen. Und die somit ihre Waren erst bei Auslieferung verzollen müssen.

Für schwere Projektladung im Umschlag und Transport stehen in der Nähe des trimodalen Terminals zwei Drehwippkräne mit 90 t und eine Ro-Ro-Anlage mit 450 t Traglast für Einzelstückgewichte zur Verfügung. In unserer Schwerlasthalle werden aktuell  Maschinenteile mit Gewichten von bis zu 20 t umgeschlagen.