Wie viele unserer Kunden bereits wissen, beschäftigen wir uns u.a. auch mit dem Transport und Import von Fahrzeugen, insbesondere von Oldtimern aus den USA. Hier bieten wir neben der Unterstützung bei der Suche, die ganze Palette an Dienstleistungen für die Abwicklung an. Abholung beim Verkäufer, ggf. Vermittlung eines Prüfers, Inlandstransport in den USA, stauen in Container, Exportverzollung, Seetransport, Importverzollung, Vermittlung von Umrüstungen, bis hin zum Transport ggf. bis vor die Haustür.

Was liegt dann näher, als dass wir auch auf der jährlichen US-Car-Convention in der Flutrinne an der Messe in Dresden, vertreten sind. Wie in den vergangenen Jahren konnten wir vor Ort Rede und Antwort stehen und auch den einen oder anderen Ratschlag geben. Besondern toll finden wir auhc, dass unsere Kunden aus der Region hier Ihre Fahrzeuge präsentieren und wir so die Gelegenheit haben, die Fahrzeuge nach der “Auffrischung” zu sehen.

Auch waren wir 2019 wieder mit unserem Partner, dem foxCourier-Team, vor Ort um unser Angebot komplett zu machen.

Leider hatten wir in diesem Jahr auch ein paar “nasse” Minuten mit Füßebaden, aber das hat weder der Stimmung, noch der Begeisterung einen Abbruch getan. Krönender Abschluß war dann der Sonntag mit der Ausfahrt “der 300”!

Ein paar schnallschüsse gibt es natürlich auch noch……keep on rollin!

 

(Für die Bilder bedanken wir uns u.a. bei der USCC, wir waren wieder zu beschäftigt um selbst Foto’s zu schießen!)

Merken

Merken

Merken

Mehr Nachrichten…

Über uns:

Die Firma Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden ist ein bereits 1999 gegründetes mittelständisches und inhabergeführtes Unternehmen mit inzwischen über 30 Mitarbeitern und fünf Auszubildenden. Unsere Niederlassungen in Dresden, Duisburg und Moskau bieten internationale Logistikdienstleistungen in der Nähe des Kunden an.

Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt dabei auf der Organisation und Abwicklung von Transporten von und nach Osteuropa, etwa nach Russland, in die Ukraine, nach Weißrussland oder nach Moldawien. Wir bedienen auch asiatische Regionen der ehemaligen Sowjetunion, wie die Satellitenstaaten Georgien, Usbekistan, Armenien und Aserbaidschan. Bei Verkehren in Westeuropa liegen unsere Stärken auf den Routen nach England, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien.

In unserem trimodalen Logistikzentrum in Dresden bieten wir den Kunden die vorübergehende Einlagerung seiner Waren an. Dabei spielt auch unser Zolllager eine gewichtige Rolle. So agieren wir als Logistikplattform für asiatische Hersteller, für die wir Waren nach der Einlagerung im regionalen Markt, aber auch im nordwestlichen Osteuropa verteilen. Und die somit ihre Waren erst bei Auslieferung verzollen müssen.

Für schwere Projektladung im Umschlag und Transport stehen in der Nähe des trimodalen Terminals zwei Drehwippkräne mit 90 t und eine Ro-Ro-Anlage mit 450 t Traglast für Einzelstückgewichte zur Verfügung. In unserer Schwerlasthalle werden aktuell  Maschinenteile mit Gewichten von bis zu 20 t umgeschlagen.